7-fache Anti-Aging-Formel
Exklusive Inhaltsstoffe
Hergestellt in Deutschland

Hautfalten – Arten und Ursachen von Falten

Im Laufe der Zeit kommt man nicht drum herum – die Falten. Sie gehören zum Leben dazu und nehmen Jahr für Jahr ihren Lauf. Doch welche verschiedenen Arten von Falten gibt es und was sind die jeweiligen Ursachen dafür? 

Es ist wichtig zu wissen, dass es drei verschiedene Grundarten von Falten gibt:

1. Statische Falten

Die statischen Falten sind konstant und dauerhaft. Sie sind unabhängig von der Gesichtsmimik zu sehen, deshalb werden sie auch so genannt. Sie treten in jedem Hautzustand auf, ganz egal ob entspannt oder angespannt. Sie entstehen größtenteils durch den Alterungsprozess, aber auch der Lebensstil und die äußeren Umwelteinflüsse tragen dazu bei.

2. Dynamische Falten

Dynamische Falten sind in ständiger Bewegung und entstehen durch eine starke Gesichtsmimik, die wiederrum von Emotionen (Wut, Freude, Zorn etc.) lebt. Diese Falten haben also wenig mit der Hautalterung zu tun, sondern viel mehr werden sie durch emotionale Erlebnisse geprägt. Dennoch werden sie auch durch Reifeprozesse begünstigt.

3. Aktinische Falten

Aktinische Falten entstehen durch äußere Umwelteinflüsse, wie z.B. Sonneneinwirkung, Umweltverschmutzung (bspw. Feinstaub) etc. und werden auch Knitterfältchen oder Trockenheitsfältchen genannt. Diese zu vermeiden ist eher schwer, jedoch kann man sich schützen in dem man sich angemessen bedeckt und UV Schutz trägt, allerdings ist die Sonne auch wichtig für viele Stoffwechselprozesse der Haut. Damit kann man sagen, dass eine gewisse Bestrahlung der Sonne auch sehr gesund ist. Doch auch genau die Sonnenbestrahlung ist der Grund, warum kleine Falten auf der Haut entstehen.

Unterkategorien der Falten (von der Stirn bis zum Hals)

Stirnfalten

Die Stirnfalten gehören zu den dynamischen Falten und entstehen hauptsächlich durch negative, emotionale Erlebnisse, wie Wut oder Sorgen. Durch trockene Haut wirkt die Stirnquerfalte noch extremer.

Glabellafalte

Die Glabellafalte, auch Zornesfalte genannt, gehört ebenfalls zu den dynamischen Falten. Sie bekam ihren Namen aufgrund der Tatsache, dass sie hauptsächlich negative Emotionen (Ärger, Wut, Zorn, Trauer etc.) ausdrückt. Zu finden sind sie sowohl vertikal, schräg als auch horizontal zwischen den Augenbrauen. Diese Falten können jedoch auch zu statischen Falten werden und somit für einen dauerhaften, ernsten und strengen Gesichtsausdruck sorgen.

Periorbitale Linien

Periorbitale Linien, auch Krähenfüße genannt, sind kleine, strahlenförmige Fältchen im Augenbereich (Augenwinkel). Besonders durch häufiges Lachen werden sie durch das Zusammenziehen der Augenmuskulatur gebildet. Manche nennen diese Falten deshalb auch Lachfalten, was eindeutig netter klingt. Mit der Zeit können sich die Falten jedoch tief in die Haut eingraben und sind anschließend auch im entspannten Zustand sichtbar. Dies kann zu einem müden und ermatteten Gesichtsausdruck führen.

Bunny Lines

Bunny Lines, auch Nasenfältchen oder Häschenfalten genannt, befinden sich an der Nasenwurzel und entstehen durch Rümpfen oder Hochziehen der Nase.

Nasolabialfalte

Die Nasolabialfalten gehören zu den statischen Falten, werden auch Nasenlippenfurchen oder Kummerfalten genannt, und befinden sich zwischen Nasen- und Mundwinkel. Trockene Haut, der natürliche Alterungsprozess und eine genetische Veranlagung begünstigen die Nasolabialfalten. Das wirkt sich negativ auf das Gesicht aus, denn sie können einen müden, mürrischen und älteren Ausdruck vermitteln.

Periorale Falten

Periorale Falten werden auch Oberlippenfalten oder Raucherfältchen genannt. Auch diese Falten sind strahlenförmig, jedoch hier um den Mund herum. Sie erscheinen vor allem bei mimischen Bewegungen mit dem Mund, wie bspw. ein mimischer Kussmund. Oft werden sie aber durch langjähriges Rauchen (da sie durch das Ziehen an der Zigarette verstärkt werden) intensiviert, aber auch durch den natürlichen Alterungsprozesses an sich.

Marionettenfalten

Durch die ausgeprägte Faltenbildung zwischen Mundwinkeln und Unterkiefer, ähnelt das Gesicht bei den Marionettenfalten einem Marionettengesicht, da die Kinnpartie vom restlichen Gesicht deutlich abgegrenzt wird. Bei starker Ausprägung könnten die Falten einen starken Einfluss auf den gesamten Gesichtsausdruck haben und diesen traurig wirken lassen.

Kinnquerfalten

Die Kinnquerfalten verlaufen zwischen Kinnspitze und Unterlippe und entstehen durch eine ausgeprägte Mimik im Mundbereich und energischer Kinnmuskulatur.

Dekolleté- und Halsfalten

Im Laufe der Zeit lässt die Spannkraft und die Elastizität der Haut auch im Dekolleté- und Halsbereich nach und es bilden sich immer mehr Fältchen. Durch den natürlichen Alterungsprozess wird die Haut in dem Bereich dünner und Gewebe und Muskelkontraktion werden verringert. Man spricht von einem „Truthahnhals“, wenn die Falten senkrecht vom Hals verlaufen.

Passende Artikel
Kollagen Hyaluron Trinkampullen 14 Stück alphabiol Kollagen + Hyaluronsäure – Luxus...
Inhalt 14 Trinkampullen (je 25 ml) (4,28 € / 1 Trinkampullen (je 25 ml))
ab 59,90 € *